Wie gewonnen so…..

24.10.2015, Bezirksliga Nord, 12. Spieltag:USC_Paloma
USC Paloma II – SC Victoria II 3:2 (1:0)

Am 12. Spieltag der Bezirksliga Nord ging es für uns um weitere wichtige Punkte, damit wir unser internes gestecktes Ziel weiter verfolgen können. Als neuer Ligaprimus waren wir zu Gast auf der Kunstrasenanlage vom USC Paloma.
Die ersten 15 Minuten hatten wir Probleme ins Spiel zu finden, daher machten wir den Gegner unnötig stark. Dieser konnte die drei zum Teil großen Chancen zum Torerfolg zum Glück nicht nutzen. In der 16. Minute dann der erste Schock. Der Ball liegt im eigenen Netz. Glücklicherweise hob der Linienrichter die Fahne. Abseits! Mit einigen taktischen Umstellungen in das Angriffspressing, schienen wir die Gastgeber sichtlich irritiert zu haben. Wir setzten den USC Paloma mehr unter Druck. Doch dann der nächste Schock für uns. In der 23. Minute konnten die Gastgeber den Führungstreffer erzielen und diesmal war es kein Abseits. Im Anschluss an dem Gegentor ergab sich in den weiteren 22 Minuten zwar die eine oder andere Chance auf beiden Seiten zum Torerfolg, doch ein Tor wurde dabei aber nicht erzielt. Somit blieb es in der ersten Halbzeit beim 1:0 für den USC Paloma.
Keine drei Zeigerumdrehungen nach dem Wiederanpfiff des Unparteiischen, konnte der USC Paloma auf 2:0 erhöhen. Was für ein Jubel an der Brucknerstraße. Trainer Gody Hoedoafia setzte nun alles auf eine Karte und wechselte in der 57. Minute Martin Drewniok für die Ligaaushilfe Jerry Sampaney ein. Marco Wichmann aus der Innenverteidigung wurde zusätzlich in den Sturm beordert. Und das sollte sich auch schon bald auszahlen. In der 75. Minute kam mit Neuzugang Ramadan Musbah für Kwame Owusu noch ein Stürmer in das Spiel. Der USC Paloma wurde nun in der eigenen Hälfte regelrecht eingeschnürt. Nach einem hervorragenden Pass von Bünjamin Kilic auf den in der Mitte wartenden Marco Wichmann, brauchte der den Ball nur noch in das Tor zu schieben. Nur noch 2:1 für den Gastgeber, der sichtlich geschockt war. Denn direkt nach dem Anstoß verloren die Gastgeber den Ball an Tim Renfordt, der setzte Ramadan Musbah in Szene und Ramadan nahm sich ein Herz und schoss den Ball aus ca. 30 Meter unhaltbar für den Torwart vom USC in das Tor. Was für ein Jubel auf Seiten des SCV. Nun drückte der USC, der sich mit drei Ligaspielern verstärkte, auf das Tor von Krister Finnern. Nach einem direkten Freistoß für den USC Paloma, der an die Latte ging, folgte das unfassbare, dass den Spielverlauf auf den Kopf stellen sollte. Nachdem ein Spieler vom USC in unseren Strafraum theatralisch zu Boden ging, zeigte der Schiedsrichter sofort auf den Punkt. Wer gefoult haben soll, konnte der Schiedsrichter nicht ausmachen. Der USC Paloma nahm das Geschenk dankend an und ging mit 3:2 in Führung. Dies stellte auch den Endstand in dieser gerade zum Schluss dramatischen Partie dar. Leider verloren wir aufgrund einer unfairen Einlage des USC Spielers und der Fehlentscheidung des Schiedsrichters unsere Tabellenführung. Nun heißt es wieder in die Lauerstellung gehen und auf neue Chancen warten.

Tore:
1:0 Meyer (23.)
2:0 Savelsberg (48.)
2:1 Wichmann / Kilic (80.)
2:2 Musbah (81.)
3:2 Savelsberg FE (83.)