Tore satt …..

…… doch leider für die falsche Mannschaft. Zum Auftakt des 20. Spieltages am 20.02.2015, waren wir zu Gast beim TuS Osdorf. Nach der bitteren Niederlage am letzten Spieltag gegen den SV Lurup (2:3) sind wir mit breiter Brust gegen den Tabellenzweiten in das Spiel gegangen. Doch das war es dann leider auch schon…… Der TuS Osdorf kam von der 1. Minute an besser in das Spiel als wir und störte uns konsequent in unseren Spielaufbau. In der 4. Minute fiel das Tor zum 0:1 nach einem Standard heraus. Nach dem Gegentor konnten wir uns zwar etwas vom Gegner lösen, doch Tormöglichkeiten sprangen für uns nicht heraus. Diese kreierten nur die Platzherren und erzielten bereits in der 10. Minute das 0:2. Trotz der zwei frühen Gegentore ließ die Mannschaft nie die Köpfe hängen und kämpfte sich ins Spiel zurück. In der 14.Minute gelang uns dann auch der Anschlusstreffer. Nach einer herrlichen Hereingabe netzte unser Stürmer in bekannter Stürmermanier den Ball souverän ein. Nun war das Spiel wieder völlig offen und wer hier den Unterschied zwischen den Tabellenzweiten gegen den Tabellenletzten suchte, der sah, dass wir das Spiel mehr und mehr in die Hand nahmen und der Gastgeber zunehmend nervöser wurde. Leider musste in der 36. Minute unser Innenverteidiger mit einer Zerrung das Spielfeld verlassen. Der dafür eingewechselte Mittelfeldspieler fügte sich tadellos in das Spiel ein und legte in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit mit einer mustergültigen Kopfballverlängerung auf unseren Neuzugang auf, der Ball den Ball für den Gästetorwart zum viel umjubelten Ausgleich in das Tor schoss. Die zweiten 45 Minuten dieser Partie fingen wieder so an, dass der Gastgeber auf unserer Mannschaft großen Druck ausübte. Bis auf wenige Entlastungsangriffe fand das Spiel zum Großteil nur noch in unserer Hälfte statt. Die zahlreichen Zuschauer des TuS Osdorf unterstützten ihre Mannschaft jetzt lautstark, teils auch mit unschönen Worten gegen unsere Spieler. Aber so ist eben Fußball und der Jubel seitens der Gastgeber wurde in der 53. Minute noch größer, als diese nach einer Standartsituation das Führungstor erzielten. Nach einer sehr gelungenen Kombination, konnte unser Mittelfeldspieler vom Gegner nur noch unschön im „Sechszehner“ getrennt werden. Zum Entsetzen aller vom SC Victoria, zeigte der Unparteiische aber nicht auf den Elfmeterpunkt, sondern ließ das Spiel weiterlaufen. Auch das ist Fußball, wenn man unten in der Tabelle steht, kommt auch noch Pech hinzu. Mit diesem Glück (oder Geschenk des Schiedsrichters) kam der TuS Osdorf immer besser in das Spiel und kreierte, durch dutzende Ecken, weitere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Was uns verwehrt blieb, gab der Unparteiische, nach einen Foul im Strafraum, in der 87. Minute einen Elfmeter für die Gastgeber. Das Entsetzen bzw., der Jubel bei den Zuschauern war natürlich groß, als der TuS-Spieler unseren Torwart, der die richtige Ecke ahnte und noch die Finger am Ball hatte, zum 4:2 erhöhte. Nun war natürlich die Messe gelesen und wir standen, mal wieder, mit leeren Händen da. Mut macht natürlich, trotz des letzten Tabellenplatzes, dass wir mit Mannschaften aus der oberen Hälfte jederzeit mithalten können.

Tore:
0:1 (4.),
0:2 (10.),
1:2 (14.),
2:2 (45 +1.),
2:3 (53.),
2:4 FE (87.)