Lokalderby…

Mehr muss man nicht sagen. Jeder weiß, dass es bei Lokalderbys immer etwas mehr zur Sache geht. Das sollte man meinen, doch in der ersten Halbzeit gegen unseren Nachbarn aus Lokstedt, war das Spiel durch Fehlpässen und keiner klaren Linie geprägt. Übrigens auf beiden Seiten. In der 30. Minute konnte Lokstedt jedoch durch eine Unachtsamkeit in Führung gehen. Das war zudem auch die einzige Chance, die die Gäste hatten. Bei uns sah es etwas anders aus. Wir hatten zwar die eine oder andere Chance auf der Habenseite, jedoch waren diese nicht wirklich erwähnenswert. Leider konnte der Gästetorwart einen eindeutigen Foulelfmeter parieren. Somit betrug der Halbzeitstand 0:1.
In der zweiten Halbzeit sollte sich allerdings was ändern. Wir haben zunehmend besser in das Spiel gefunden und konnten mehr Chancen rausspielen. Dem Schlussmann von Lokstedt war es zuzuschreiben, dass wir noch nicht den Ausgleich erzielen konnten. Je eher das Spiel den Schlussminuten näher kam, desto ruppiger wurde die Partie. Kurz vor Schluss, nämlich in der 90. Minute konnten wir, durch ein Eigentor der Gäste, den wohlverdienten Ausgleich erzielen. Man merkte nun, dass die Mannschaft noch mal alles nach vorne warf,  jedoch wurde das Spiel vor einem weiteren Treffer abgepfiffen.

Tore:
0:1 (30.)
1:1 (90.)