Gleich mehrfach bitter – und dann nur Remis in Hoisbüttel

Im sechsten Spiel der Saison sind wir in Hoisbüttel nicht über ein 2:2-Unentschieden hinausgekommen. Und nicht nur das Ergebnis war nach vielen Großchancen bitter, sondern vor allem auch die Verletzungen, die das Duell mit sich brachte: Mit Taka und Darius verletzten sich gleich zwei Offensivkräfte schwer.

image9

Nach der erfolgreichen OP ist Takka auf den Weg der Besserung

Doch der Reihe nach: Mit einigen Fehlern im Spielaufbau, aber trotzdem mehr Spielanteilen begannen wir  gegen den Aufsteiger aus Schleswig Holstein. Schon früh im Spiel gab es aber den ersten Rückschlag. Nach einem harten Einsteigen des Gegners knickte Darius um, am späten Abend folgte die niederschmetternde Diagnose: Bänderriss, mehrere Wochen Pause. Fußballerisch ging es aber besser weiter: Wir konnten einige Chancen verbuchen, unter anderem segelte Falko bei einer Ecke nur knapp am Ball vorbei (20.). Nach 26. Minuten folgte dann endlich Zählbares: Nach einer Ecke der Gastgeber schalteten wir schnell um, Max R. schickte Takka mit einem starken Steilpass auf die Reise, der blieb vor dem Tor cool – 1:0!
Allerdings hielt die Führung nicht allzu lange: Bei einem Gegenangriff war unsere Defensive für einen Moment unsortiert, der Hoisbütteler SV nutzte das zum Ausgleich noch vor der Pause.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff kam es dann richtig dicke. Diesmal war es Takka, der mit dem gegnerischen Torhüter heftig kollidierte und ebenfalls verletzt raus musste. Gute Besserung an der Stelle an Darius und Takka, der direkt nach der Partie im Krankenhaus mit zwei Rippenbrüchen und einem Pneumothorax operiert werden musste – alles Gute Männer, wir wünschen euch eine schnelle Genesung und wir stehen hinter euch!
Unbeeindruckt von den schweren Verletzungen von Darius und Taka übernahmen wir trotzdem wieder die Kontrolle über das Spiel und wenig später erzielte Mo aus 20 Metern – unter freundlicher Mithilfe des Keepers von Hoisbüttel – das verdiente 2:1. Doch die Gastgeber schlugen prompt zurück, nur zwei Minuten war der Gleichstand wieder hergestellt. In der Schlussphase kam Hoisbüttel noch zu einigen gefährlichen Kontern – auf der anderen Seite hätte uns alleine Falko mehrfach erneut in Front bringen können. So war beim 2:2 Schluss, mit dem Remis stehen wir am Ende des Spieltags auf Rang drei der Tabelle.
Am Sonntag, 10.09.2017, um 13:00 Uhr geht es am Lokstedter Steindamm 52 gegen den FC Alsterbrüder ins siebte Saisonspiel, dann hoffentlich wieder mit drei Punkten.

Tore:
0:1 Takka / Max R. (26.)
1:1 (42.)
1:2 Moritz (67.)
2:2 (69:)