Erster Sieg der Saison

13.08.2016, Landesliga, 3. Spieltag:TuRa Harksheide SC Victoria II – TuRa Harksheide 2:0 (1:0)

Am dritten Spieltag der noch jungen Saison hatten wir den vermeintlichen Aufstiegsaspiranten TuRa Harksheide zu Gast auf unserer Kunstrasenanlage. Wie immer von Trainer Gody Hoedoafia taktisch klug aufgestellte Mannschaft, gingen wir von der ersten Minute an sehr diszipliniert in diese schwere Partie. Bereits in der 15. Minute hatte Philipp Wolpers das 1:0 auf dem Fuß, doch der Torwart der Gäste verkürzte geschickt den Winkel, so dass der Ball in das Toraus ging. Das sah schon einmal sehr gut aus. Die Gäste aus Harksheide waren sichtlich irritiert und das Spiel wurde fort an meist im Mittelfeld geführt. Nennenswerte Torchancen gab es kaum noch. Bis zur 31. Minute! Nach einer Flanke in den Strafraum von Jeff Bonsu, war es wieder Philipp Wolpers der den Ball per Kopf auf das Tor bugsierte. Und wieder hatte der Gästetorwart etwas dagegen, dass der Ball hinter ihn einschlägt und lenkte diesen zur mit einer Parade in das Toraus. Die anschließende Ecke von Felix Ernst fand in Gabor Karaschewski seinen abnehmer und mit einem fulminanten Schuss in das lange Eck zum 1:0 war der Torwart der Harksheider endlich geschlagen.  Dies stellte auch den Halbzeitstand dar.

Zum Beginn des zweiten Durchgangs machte der die Harkheider mächtig Druck doch unsere Abwehr, dank auch der Ligaleihgaben Stanley Owusu und Nick Hallbauer, sehr sicher. Nach überstanderer Druckphase der Gäste übernahm der SCV aber wieder Spiel. Der Gegner wurde zeitweise in die eigene Hälfte gedrückt und bekam keine Chance mehr auf eine Tormöglichkeit. Diese kreierten nur die Platzherren und hätten durch Daniel Tramms Kopfball aus kurzer Distanz durchaus mit 2:0 in Führung gehen können. Doch wieder einmal stand der Gästetorwart im Weg. In der 84. Minute bekam TuRa Harksheide, nach einem Foul von David Eybächer in unseren Strafraum, einen Elfmeter zugesprochen. War der Lohn für den kräftezährenden Aufwand, den die ganze Mannschaft betrieben hat, nun dahin gewesen? Mit nichten, denn Steven Pagenkop im Tor „roch“ die richtige Ecke und hielt den Strafstoß und die Mannschaft im Spiel. Angetrieben von Trainer Gody Hoedoafia wurde jetzt die Schlussoffensive eingeleutet. Die Mannschaft fightete auf das 2:0 hin. Und tatsächlich fiel das Tor noch.  In der 90. Minute erzielte Enno Siebert, der gerade mal 10 Minuten im Spiel war, nach einem Pass von Daniel Tramm  den Ball in das gegnerische Tor. Jubel pur auf Seiten des SCV und Ernüchterung bei den Gästen. Nachdem Wiederanpfiff  des Schiedsrichters folgte auch gleich der Schlusspfiff dieses Spiels.

Fazit: Das ist ein gelungener Grundstein für die weiter Saison in der Landesliga. Nun heißt die Devise: Weitermachen! Uns erwarten noch 27 schwere Spiele. Der erste Schritt der Mission Landesliga 2016/17 wurde gegangen.

Tore:
1:0 (32.) Karaschewski / Ernst
2:0 (90.) Siebert Tramm