Ein cleverer Freistoß genügt

„Freitagssiege sind schön“ hallte es am vergangenen Freitagabend aus dem Borgwegstadion im Stadtpark: Gegen den VfL 93 haben wir mit 1:0 (1:0) gewonnen und damit den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Caleb erzielte nach einer schnell ausgespielten Freistoßsituation das Tor des Tages (26. Minute). Mit neun Punkten gehen wir in der Tabelle im Gleichschritt mit unseren Nachbarn Eimsbütteler TV, die am kommenden Samstag zum Derby ins Stadion Hoheluft kommen.

So sehen Sieger aus…….

Mit dem bemitleidenswerten Naturrasen im Borgwegstadion hatten zu Beginn beide Mannschaften ihre Probleme. Der Platzwart sei im Urlaub gewesen, erklärte ein Spieler des Gegners. So hatten wir auf dem schwer zu bespielenden Untergrund Probleme, mit flachen Pässen, aufzubauen. Der VfL 93 beschränkte sich in der ersten Halbzeit auf Konter, stand dementsprechend tief und versuchte seine Stürmer mit langen Bällen in Szene zu setzen. Unsere Verteidigung, angeführt vom starken Lukas, wusste dem aber mit wenigen Ausnahmen entgegenzusetzen. In der 26. Minute bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, Carlton schaltete blitzschnell und lupfte den Ball über die überraschte VfL-Verteidigung. Thomas leitete den Ball sehenswert mit der Hacke weiter, wo erst Daniel verpasste, ehe Caleb den Ball ins rechte obere Eck zirkelte.

In der zweiten Hälfte liefen die Gastgeber früh an und versuchten, uns zu Fehlern zu zwingen. Dadurch öffneten sich für uns Räume, die wir aber nicht mehr zu nutzen wussten. Vielmehr blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Das zweite 1:0 der Saison konnten wir aber ins Ziel retten. Die einzigen Wehmutstropfen waren die verletzungsbedingten Auswechslungen von Thomas und Christopher. Beide hoffen, bis zum Derby am Samstag wieder fit zu werden.